Tipps und Infos

z.B.

  • Wie ist der Ablauf vor Ort?
  • Unterkunft möglich und wie teuer wäre dieses?
  • Wie finanziert man z.B. den Meisterlehrgang?
  • Welche Anfordungen gibt es an das MeisterPrüfungprojekt?

Fragen Sie uns einfach...Die Auskünfte sind kostenlos und bringen Sicherheit. Wir informieren Sie sofort. Gern auch telefonisch: Infoline (04131) 605999-0.

Es ist wichtig zu wissen, dass man beispielsweise mit abgeschlossener Meisterausbildung auch an einer Fachhochschule in Niedersachsen und Hamburg studieren kann. Und der Staat hilft bei der Finanzierung. Informationen dazu finden Sie unter www.meister-bafoeg.info


Nutzen Sie die Erfahrung der Experten und das umfangreiche Service- und Beratungsangebot des Landesverbandes Niedersachsen und Bremen.


Oder Sie machen sich selbst ein Bild von der Fachschule. Wir nehmen uns gerne Zeit für Sie und erläutern Ihnen alles vor Ort. Verabreden Sie einfach telefonisch einen Besuchstermin mit unserem Sekretariat in Lüneburg.

Wir freuen uns über Ihr Interesse!

Downloads

1. Prüfungsanforderungen an das Meisterprüngsprojekt - Feinwerkmechanikermeister

2. Prüfungsanforderungen an das Meisterprüfungsprojekt - Metallbauermeister