Fachbauleiter Anmeldung

FBL0118 - Geprüfte/r Fachbauleiter/in im Metallbauerhandwerk (BVM)/0118

foto

Beschreibung

„Geprüfte/r Fachbauleiter/in im Metallbauerhandwerk“

Lehrgangsinhalt
1. Organisation von Baustellen:
a) die Organisation und Durchführung von Baustellen,
b) die Auswahl und Bereitstellung von Material

2. Montageleistungen:
Durchführung, Überwachung und Abnahme von Montageleistungen

3. Mitarbeiterführung und Kommunikation:
a) die Abstimmung mit den am Bau Beteiligten,
b) die Sicherstellung von Arbeits-, Gesundheits- und Umweltschutz im Montagebereich,
c) die Mitarbeiterführung und -qualifikation
d) der Personaleinsatz

4. Dokumentation und Kundenbetreuung:
a) die Datenermittlung und –auswertung,
b) die Dokumentation und Nachkalkulation,
c) das Qualitätsmanagement,
d) die Kundenberatung und Betreuung

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Das Metallhandwerk bietet seinen Mitgliedsbetrieben im Metallbauerhandwerk eine neue Weiterbildungsmaßnahme an, den / die „Geprüften Fachbauleiter / Geprüfte Fachbauleiterin im Metallbauerhandwerk“ . Diese Weiterbildungsmaßnahme basiert auf den Erfordernissen der wirtschaftlichen und technischen Entwicklung im Metallbauerhandwerk.

Ein sich änderndes unternehmerisches Umfeld durch Internationalisierung, höhere Qualifikationsanforderungen, aber auch der demographische Wandel stellen neue Anforderungen an die Unternehmen. Um unter diesen Bedingungen zu bestehen, sind auch die Betriebe im Metallbauerhandwerk gezwungen, sich ihre Nischen zu suchen und sich zu spezialisieren.

Wirtschaftliches Spezialwissen, Managementaufgaben und ein immer höherer Zeit- und Kostendruck beanspruchen die Betriebsleitung im Metallbauerhandwerk immer stärker. Daher sind qualifizierte Mitarbeiter, die hier für wirkliche Entlastung sorgen könnten, gefragter denn je. Als Ergebnis entsprechender Diskussionen über ein neues Berufslaufbahnkonzept, verbunden mit der Frage, welchen Qualifikationsbedarf sie in Zukunft bei ihren Mitarbeitern sehen, wurde von den Unternehmen im Metallbauerhandwerk, auch als weiterer „Karrierebaustein“ für Mitarbeiter eine Ebene zwischen Geselle und Meister
gefordert.

Diese neu zu schaffende Ebene soll in der Lage sein, Verantwortung und Führungsaufgaben an wichtigen Schnittstellen im Unternehmen übernehmen zu können. Dazu wurde die Fortbildung zum Fachbauleiter / zur Fachbauleiterin entwickelt. Fachbauleiter/-innen agieren in ihrem Aufgabenbereich selbständig und eigenverantwortlich und entlasten damit nachhaltig die Betriebsleitung. Geprüfter Fachbauleiter im Metallbauerhandwerk ist Weiterbildung mit Mehrwert für den Betrieb und für den/die Mitarbeiter/ in.

Ihr Vorteil:
Die Weiterbildung zum/zur geprüften Fachbauleiter/in im Metallbauerhandwerk ist eine Qualifizierung mit Mehrwert für den Betrieb und dem/der Metallbauer/in. Für den Betrieb
• Maßgeschneidert: Ganz konkret auf den Bedarf der Metallbaubetriebe zugeschnitten.
• Effektiv: Die Absolventen übernehmen Routineaufgaben und verschaffen der Betriebsleitung die notwendigen unternehmerischen Freiräume für Kernaufgaben.
• Betriebsnah: Teilzeit- und Wochenendkurse ermöglichen eigenverantwortliches Lernen, parallel zur täglichen Arbeit.
• Profitabel: Das erworbene Wissen fließt zurück in die Betriebe.

Für den/ die Mitarbeiter/ in:
• Weiterer Karrierebaustein
• Qualifizierung für anspruchsvollere Aufgaben
• Erwerb bzw. Vertiefung betriebswirtschaftlicher Grundlagen
• Sicherheit im Kontakt mit Kunden und Lieferanten
• Bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt

Geprüfte Fachbauleiterin / Geprüfter Fachbauleiter im Metallbauerhandwerk bekleiden eine zentrale Funktion im Baustellenbetrieb und betreuen gegebenenfalls parallel mehrere Projekte. Schwerpunkte ihrer Aufgaben sind – neben der Auftragsvorbereitung und dem Management der auszuführenden Leistungen – das Abstimmen mit Auftraggeber bzw. Gesamtbauleitung. Kundenberatung und Mitarbeiterführung. Selbständiges Arbeiten im Team mit Verantwortung in unterschiedlichsten Kompetenzbereichen zeichnet das Profil eines / einer geprüften Fachbauleiter/ in aus. Gepaart mit einem hohen Anspruch an Flexibilität, sindOrganisations-talent, analytisches Denkvermögen und Führungsqualitäten für Fachbauleiter/ innen ebenso ein absolutes Muss.

Fachbauleiter/ innen:
• fungieren im Rahmen des Montageauftrags als Informationsschnittstelle
• sind Ansprechpartner für Kunden und die Gesamtbauleitung.
• formulieren und erstellen Angebote.
• setzen Forderungen und Wünsche des Kunden in Arbeitsaufgaben und -aufträge um.
• planen, organisieren, veranlassen und steuern alle erforderlichen Tätigkeiten rund um eine Montageleistung.
• tragen Sorge für das Einhalten ökonomischer und Qualitätsstandards, basierend auf interner Fertigungs-, Termin- und Kostenplanung.
• stellen Einbauvoraussetzungen, Maße und bauphysikalische Gegebenheiten sicher.
• verantworten Regelwerke und Montagerichtlinien sowie Maßnahmen zum Arbeits-, Gesundheits- und Umweltschutz.

Daten und Fakten:
Qualifizierung zum /zur „Geprüften Fachbauleiter//in im Metallbauerhandwerk“
Qualifizierungsmaßnahme im Metallbauerhandwerk für die mittlere Führungsebene zwischen Geselle und Meister.
Lehrgangsdauer: 135 UE
Zulassungsvoraussetzung:
• Gesellenprüfung im Metallbauerhandwerk oder einem anderen anerkannten metallbe- oder –verarbeitenden Beruf und mindestens ein Jahr Berufspraxis
• Teilnahme an der Qualifizierungsmaßnahme Fachbauleiter